Volksschule

schule002Aus der Geschichte

1760 wird in der Arnfelser Chronik erstmal ein Lehrer angeführt, nämlich ein gewisser Sigismund Schlemmer. Die Schule befand sich damals im „Mesnerhaus“ (heute Arnfels 56, neben der Kirche). In die Schule gingen damals nur zwischen 12 und 14 Kinder.

Im Jahr 1806 wurde das Gebäude Schulgasse 43 erworben und als Schulhaus verwendet. Nach einem Brand im Jahre 1825 wurde es rasch wieder aufgebaut. Das Gebäude hatte zwei Klassen, eine Wohnung für den Oberlehrer und ein Zimmer für den Unterlehrer.

1872/73 wurde das Schulhaus umgebaut, ein dritter Klassenraum kam dazu.

Ab dem Jahr 1899 konnte die Schule vierklassig, ab 1920 fünfklassig geführt werden. Zwischen 1869 und 1930 betrug der Schülerstand 260 bis 280 Schüler, das entspricht einer Zahl von etwa 70 Kindern pro Klasse.

Nach dem Krieg, in welchem die Schule zunächst von Soldaten der deutschen Wehrmacht und dann von Einheiten aus Russland, Jugoslawien und Bulgarien besetzt war, wurde das heruntergekommene Gebäude von Arnfelser Handwerkern unentgeltlich einigermaßen wieder hergerichtet.

1949 wurden im Zuge einer Generalsanierung weitere vier Klassenzimmer dazu gebaut, sodass die Schule achtklassig geführt werden konnte.

Ab dem Jahr 1971 wurde die Oberstufe der Volksschule langsam aufgelassen, wodurch sich die Schülerzahl wieder verringerte. Dennoch gab es zum Beispiel mit Schulende des Jahres 1974 noch immer 211 Kinder in acht Volksschul- und zwei Sonderklassen.

1990 wurde mit einem weiteren Um- und Ausbau der Schule begonnen. Die Garderobe wurde angebaut und im Schulgebäude wurden die Räumlichkeiten an die Anforderungen eines modernen Unterrichts angepasst.

Schuljahr 2014/15

Nach einer zweijährigen Sanierung des Gebäudes und verschiedenen Umbauten, die neue gesetzliche Bestimmungen notwendig machten, ist die Schule gut gerüstet für die Aufgaben der Zukunft.

Schuljahr 2017/18/19

Herr Direktor Bernhard Wabl trat Ende des Jahres 2017 den wohlverdienten Ruhestand an.
Anschließend wurde Frau Jacqueline Melmer vorübergehend die Leitung der Volksschule anvertraut.

Nun, im neuen Schuljahr, dürfen wir Herrn SR Johann Held als neuen Direktor der Schule begrüßen.

Schuljahr 2018/19 (insgesamt 73 Kinder in fünf Klassen):

1. Klasse:
2. Klasse:
3. Klasse:
4. Klasse:

17 Schüler (8 K/9 M)
20 Schüler (13 K/7 M)
23 Schüler (10 K/13 M)
17 Schüler (6 K/11 M)

Frau Muster und Frau Meßner
Frau Melmer M.
Frau Melmer J. und Frau de Crinis
Herr Walter und Frau Blattl

Unser Leitbild

    • Gutes Schulklima und respektvoller Umgang zwischen Schülern, Lehrern und Eltern ist uns wichtig.
    • Wir legen besonderen Wert auf die Vermittlung eines fundierten Grundwissens.
    • Soziales Lernen, Erziehung zur Eigenverantwortlichkeit, Selbstständigkeit und Kritikfähigkeit sind ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.
    • Die Integration von Kindern mit individuellem Förderbedarf ist für uns selbstverständlich.
    • Durch ein vielfältiges Zusatzangebot fördern und fordern wir die verschiedensten Interessensgebiete der Kinder.
    • Im gemeinsamen Gestalten von Festen, Feiern und Projekten leisten wir einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben in unserer Gemeinde
    • Die konstruktive und verantwortungsbewusste Zusammenarbeit mit allen Schulpartnern ist uns ein Anliegen.